Millionenfache geistige Vergewaltigungen in Diktaturen!

Hier am Beispiel der DDR.

Margot Honecker ging endlich für ihre jahrezehntelangen Vergehen am deutschen Volk, am deutschen Volk, am deutschen Volk, obwohl zum Glück oder Unglück nur ein Teil darunter jahrzehntelang zu leiden hatte. Hoffentlich ist sie jetzt in der Hölle.

Sie hatte wesentlich mit fester Überzeugung dazu beigetragen, Millionen von heranwachsenden Kindern, Jugendlichen, Studierenden einer geistigen Vergewaltigung zu unterwerfen. Angst funktionierte im Bildungssystem der DDR. Die mentale Gleichschaltung wurde zu ihrem obersten Prinzip. Alles im Namen des Kampfes für den Sozialismus/Kommunismus und gegen den Imperialismus.

Schon in den Kindergärten, der Vorschule, Schule, in der weiteren Ausbildung wurde mit entsprechenden Vorgaben „von oben“ (Margot Honecker) daran gearbeitet. Jedwede kleinste Abweichung wurde entsprechend bestraft (Berichte, Schulverweisung, Nichtzulassung zum Gymnasium (EOS), Studium…Zwangsadoptionen an hohe Funktionäre, Demütigungen, Tränen..) Und die internationale Krisensituation nach dem Zweiten Weltkrieg, der Kalte Krieg und die wachsende internationale Anerkennung der DDR durch die UNO standen ihr hilfreich an der Seite. So tragen  auch die westlichen Staaten einschliesslich die BRD ihren Anteil am Geschehen.

Auch ich als in den 50er Jahren geborenes Kind hörte aufmerksam zu, wenn Lehrer und Pionierleiter forderten: NIE wieder Krieg! Wer wollte denn Krieg? Nur die bösen menschenausbeutenden Imperialisten! Auch die Gleichheit, Freiheit und Brüderlichkeit aller Menschen überzeugte, egal ob schwarzer, gelber oder weisser Hautfarbe. Wer wollte daran zweifeln? Die Grundlagen für die Gehirnwäsche waren gelegt. Gemäss Margot Honecker: Die Wahrheit, die wir sagen, ist die ganze Wahrheit, sonst bist Du auf der Seite der Imperialisten.

Uns wurde in der DDR Gehorsam anerzogen. Schon die kleinste Frage, warum wir im FDJ-Lehrjahr ausserhalb des Schulunterrichtes jedes Jahr nur über Leben und Lehren Ernst Thählmanns… sprachen, grenzte an eine grobe Verletzung des DDR-Daseins und stellte einen jungen Menschen an die Seite der Unterstützer des „schrecklichen“ Imperialismus. Man spielte bei diesen Fragen mit der Zukunft des eigenen Lebens und des beruflichen Werdegangs. Ab in die Produktion oder ins Gefängnis…

Man lehrte uns den eingleisigen Weg der Zukunft: die absolute Hingabe zum Sozialismus. Materielles und geistiges Gut der Geschichte wie historische Denkmäler, Antiquitäten, Eigentum an Haus und Hof, Bücher der Klassiker in der Literatur wurden uns ausgedroschen bzw. weitgehend vorenthalten. Selbst bei einem Besuch im PERGAMON-MUSEUM in Berlin hatte man jedweden Bezug zur Vergangenheit verloren.

Margot Honecker trägt dazu einen wesentlichen Anteil. Das von ihr geschaffene sozialistische Bildungssystem hatte bei 17 Millionen (16.1 ?) DDR-Bürgern Erfolg. Die marxistisch-leninistische Ideologie war in die Köpfe der Einwohner der sozialistischen/kommunistischem Diktatur gepflanzt. Dafür lediglich gelobt von Ländern wie Angola, Mosambique, Chile, Nikaragua, El Salvador…auf dem unabwendbaren Weg zum Sozialismus. Kein Land kam dort an!

Das widerspricht nicht den Ereignissen vor und um 1989. In jenen Jahren hatte sich die wirtschaftliche Situation der DDR wesentlich verschlechtert und die internationalen Bedingungen wesentlich verändert. Und somit konnte auch der 2 Milliarden-Kredit der BRD/Franz-Josef Strauss zur RETTUNG DER DDR von 1983 und 1984 nicht wiederholt werden. Uns trug man in der DDR vor (Neues Deutschland und die gesamte gleichgeschaltete Presse…), man müsse sich auch mit dem TEUFEL verbinden, um den Sozialismus in der DDR  vor dem Kapitalismuszu retten!

Die Meisten von uns wurden in ihrem jungen Leben vom Elternhaus zur Anpassung gedrängt. Zu oft hatte man gesehen, wie deutsche (D)DR-Bürger von der Strasse auch in Kleinstädten weggefangen wurden und oft nicht, wieder zu sehen waren. Man spürte auf dem eigenen Bildungsweg überall die Macht des Staates, ob Polizei, Armee, Staatssicherheit oder das scheinbare stabile System der Funktionärsstruktur mit und ohne Uniform. Sie funktionierten allüberall gegenwärtig.

Zweifel daran wuchsen langsam. Jedoch einen Weg des Endes des DDR-Staates habe ich nirgends wahrgenommen. Man hörte lediglich von Weitem über Rosa-Luxemburg-Widerständler, von einer Umwelt-Bibliothek oder geheimen Treffen in Wohnungen, u.a. am Prenzlauer Berg in Berlin. Doch an diesen 20 Personen-Grüppchen ist die DDR nicht zugrunde gegangen.

Man konnte und wollte aus den politischen Gegebenheiten im gesamten Deutschland und Europa keine weiteren politischen Konflikte. Bereits seit Mitte der 80er Jahre wurde dazu in Moskau mit Kohl-Experten und Gorbatschow-Experten verhandelt…Keine Rückgabe an Bodenreformland…Relativ gesicherte Ausreise der Honecker-Familie ohne gerichtlichem Straftatbestand.

3 oder 4 Jahre nach 1989 begleitete ich einen Nachbarn zu einer CDU-Kreisveranstaltung nördlich von Berlin. Man hofierte den CDU-Kreisvorsitzenden genauso wie SED-Kreisvorsitzende der SED in der DDR. Stets zu Diensten!

Einzelne Kommentare westdeutscher älterer Herren in diesem Blog erinnern mich daran.

Kaum eine öffentliche Erinnerung, dass Margot Feist/Honecker mit Wolf Biermann einige Jahre in einer westdeutschen Familie aufwuchs.

Margot Honecker war ein böser Scharlatan.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

„Der Marsch“ von David Wheatley ist da!

 

Wie aus einer Fiktion Wirklichkeit wird. 75.000.000 Flüchtlinge sind auf dem Weg nach Europa. Die Mehrheit will nach Deutschland!

Ein Bürgerkrieg wird unvermeidbar sein, soweit die IS-nukleare Bedrohung nicht schon vorher Wirklichkeit wird.

Die Mehrheit der Deutschen hofft noch auf Lösung der ständig nach links driftenden Regierung in ihrer Willkommenskultur: Verrat am deutschen Volk.  Die Mehrheit der Politiker verstärkt dieses unverantwortliche Ansinnen. Ausser PEGIDA geht kein Bürger auf die Strasse. Die AfD erkämpft ihren Weg.

Heute geht es um die totale Vernichtung Europas durch den Islam. Und kein Mensch geht auf die Strasse; aber vor Jahren gegen den IRAK-Krieg nach 100.000en von Toten und nach dem Kaffeetrinken zogen die Bürger organisiert durch die Strassen! Es ging ja gegen die USA: die Doppelmoral der Deutschen.